Am 20. März 2022 werden im ganzen Erzbistum Bamberg neue PfarrGemeindeRäte gewählt – so auch in den Pfarreien unseres Seelsorgebereiches.

Alle Menschen römisch-katholischen Glaubens, die am Wahltag mindestens 14 Jahre als sind, sind aufgerufen und eingeladen, über die Zusammensetzung dieses wichtigen Gremiums zu entscheiden. Dies ist möglich durch einen Besuch des bzw. der jeweiligen Wahllokale(s) in der entsprechenden Pfarrei, oder Sie beantragen rechtzeitig – also bis spätestens Anfang März – in Ihrem Pfarrbüro bzw. im zentralen Büro unseres Seelsorgebereiches telefonisch oder per eMail die Unterlagen für die Briefwahl (dies leiten wir dann an den jeweiligen Wahlausschuss weiter).

Die Größe der neu zu wählenden PfarrGemeindeRäte haben die derzeit noch amtierenden PGRs festgelegt.

Gesucht werden nun Kandidaten für die Wahl: Menschen aus den Pfarrgemeinden, die sich für ihre Pfarrei – und ggf. mittelbar auch für den Seelsorgebereich – engagieren wollen und die stellvertretend stehen für die Vielfalt ihrer Pfarrgemeinde.

Gerade nach den letzten zwei Jahren, in denen Corona-bedingt das Leben in unsereren Pfarrgemeinden erheblich eingeschränkt war, bietet die Mitarbeit im neuen PfarrGemeindeRat eine gute Möglichkeit, frischen Wind hineinzutragen und neue Ideen einzubringen. Wenn Sie sich vorstellen könnten, an dieser spannenden Aufgabe mitzuwirken, dann kontaktieren Sie bitte den lokalen Wahlausschuss. Und wenn Sie jemanden kennen, der für diese Aufgabe geeignet ist, dann sprechen sie ihn bitte an und machen ihn auf den PfarrGemeindeRat und die PfarrGemeindeRats-Wahl aufmerksam.

Genaueres und Konkreteres zu den Wahlen, zur Größe der neuen Gremien, auch zu Zeiten und Orten der Wahl am 20. März 2022 in den einzelnen Pfarreien unseres Seelsorgebereiches entnehmen Sie bitte den Öffentlichen Bekanntmachungen zur Wahl, die Sie teils auch im Internet finden:

Generelle Informationen rund um den PfarrGemeindeRat und die Wahl finden Sie auf der entsprechenden Seite des Erzbistums.